Deutsch in aller Welt      
  Facebook   Unsere / Nuestros / Our
Websites 
  Newsletter
Peru-Spiegel-Mail 
 
Loading
 

Home

Aktuelles

Klimaübwerwachungsturm im Amazonasgebiet

Auslandsösterreichertreffen 2014

Unsere Kolonien – Hector Maier Schwerdt

Goodbye Deutschland

Deutsche Digitale Bibliothek

Petition «Zum Schutz der deutschen Sprache»

Deutsche Frauen in Peru

Auslandsösterreicher

CAAL Frutillar 2011

Deutsches Literaturprogramm

Actualidades

CAAL

«Deutsche» Internetseiten

Für Deutschsprachige, deren Nachfahren und Vereinigungen

Impressum

 

 

 

Deutsches Literaturprogramm aus Kanada

Jeden Dienstag moderieren Hans-George Ruprecht und Helmut Zobl von der Carleton University in Ottawa (Kanada) ein Programm über deutschsprachige Literatur unter dem Titel «Das literarische Echo».

Die Themen sind sehr weit gespannt, z.B.: Was schreiben deutschsprachige Autoren heutzutage? Wie und für wen erzählen sie ihre Geschichten? Wovon handeln ihre Romane und Theaterstücke? Wie klingen ihre Gedichte? Was bedeuten ihre Texte? Wie soll man sie lesen und bewerten? Wer findet große, geringe oder gar keine Beachtung? Was halten Kritiker von Bestsellern? Welche kulturelle Bedeutung haben heutzutage die großen Literaturpreise in Deutschland, Österreich und der Schweiz? Finden sie grenzüberschreitende Beachtung? Welchen Platz nimmt neuartige, experimentelle Dichtung deutscher Sprache in der schweizerischen, österreichischen und deutschen Medienlandschaft ein? Wo und wie wird sie rezipiert? Was ist literarische Öffentlichkeit im deutschsprachigen Raum? Wer sind die meinungsbildenden Köpfe?

Für außerhalb des europäischen deutschsprachigen Raumes lebende Personen sicherlich besonders interessant: Wie wirkt aktuelle Literatur in deutscher Sprache im multikulturellen Rahmen globaler Weltliteratur?

Neuerscheinungen werden besprochen und auf die Bestsellerlisten eingegangen. Die Moderatoren diskutieren untereinander und auch mit Gästen über das, was sich aus der Lektüre eines Buches ableiten lässt.

Über Internet gibt es sowohl live wie auch zeitlich ungebunden weltweiten Zugang. Die Kontaktdaten gibt es bei Deutsch-in-aller-Welt/Kanada unter dem Stichwort «Das literarische Echo».

Mai 2011